Eintragung von Import-Greyhounds aus Irland

Aus aktuellem Anlass gibt der Vorstand des DWZRV bekannt:

Nach Rücksprache mit dem Irish Kennel Club (IKC), dem VDH und der FCI werden vom DWZRV ab sofort nur noch solche Greyhounds aus Irland in das Zuchtbuch des DWZRV übernommen, die ein Export-Pedigree des IKC erhalten haben, in Irland geboren und bis zur Vollendung der achten Lebenswoche dort aufgezogen worden sind und die in ihrem Namen keinen Zwingernamen tragen, der sich zum Zeitpunkt des Ausstellens des Export-Pedigrees auf der FCI-Liste der international geschützten Zwingernamen befunden hat, oder der auf einen deutschen Zwingernamen hinweist und damit zu Verwechselungen Anlass gibt.

Der Vorstand wird jedes Export-Pedigree prüfen und einzelfallbezogen entscheiden. Die bereits beantragten Übernahmen, die zum Teil aus Unkenntnis zustande gekommen sind, werden, sofern keine schwerwiegenden Beanstandungen zu erheben sind, vorgenommen.

Vorstand DWZRV